Navigation

Multimedia

Multimedia

SPRINTT im BR

Auch der BR ist inzwischen auf das Projekt Aufmerksam geworden! Den Beitrag zum Thema: „Bewegung im Alter“ inklusive Interview, mit PD Dr. Ellen Freiberger und dem SPRINTT Team finden sie hier.

Wann Sie an Gebrechlichkeit denken sollten

Gebrechlichkeit ist ein weit verbreitetes klinisches Syndrom bei älteren Personen. Sie geht oft dem Beginn einer Behinderung voran. Daher sollte ihre Früherkennung gefördert werden, auch weil die Gebrechlichkeit in frühen Stadien noch reversibel sein kann. Ist die Gebrechlichkeit einmal erkannt und die zugrundeliegenden Ursachen identifiziert, kann ein multifaktorielles Programm implementiert werden. Dieses Video für ältere Menschen, ihre Angehörigen und Betreuer erläutert, welches die wichtigsten Anzeichen und Symptome der Gebrechlichkeit sind.

Video abrufbar auf der www.frailty.net Website

Gebrechlichkeit bei älteren Menschen

Andrew Clegg, John Young, Steve Iliffe, Marcel Olde Rikkert, Kenneth Rockwood

Gebrechlichkeit ist der problematischste Ausdruck der Alterung der Bevölkerung. Es handelt sich dabei um einen Zustand, der durch eine schlechtere Rückkehr zum Normalzustand nach Stress gekennzeichnet ist und ist eine Konsequenz des kumulativen Abbaus vieler physiologischer Systeme während des Alternsprozesses darstellt. Dieser kumulative Abbau vermindert homöostatische Reserven bis auch kleine Stressoren unverhältnismäßige Veränderungen des Gesundheitsstatus‘ auslösen. In grundlegenden Studien, haben Forscher Modelle der Gebrechlichkeit entwickelt und aufbauende epidemiologische Studien konnten die Zusammenhänge zwischen Gebrechlichkeit und unerwünschten, schwerwiegenden Ereignissen aufzeigen. In diesem Video erklärt Dr. A. Clegg die Notwendigkeit, effizientere Methoden der Gebrechlichkeitserkennung und dem Messen des Schweregrades in der klinischen Routine, besonders in der medizinischen Grundversorgung, zu entwickeln

Danke an WebsEdge/Health für die Zurverfügungstellung dieses Videos

“Körperliche Gebrechlichkeit und Sarkopenie: Hintergrund, Begründung und Design des SPRINT-T Projekts”, Sitzung gehalten am 19. September 2014 während des 10. Internationalen Kongresses der EUGMS in Rotterdam, Niederlande (auf Englisch).