Navigation

Gedruckte Lebensmittel zur Prävention von Mangelernährung bei Kau-und/oder Schluckstörungen

Logo des Projektes enableGedruckte Lebensmittel zur Prävention von Mangelernährung bei Kau- und/oder Schluckstörungen

 

Hintergrund:

Kau- und Schluckstörungen kommen häufig im Alter vor und können zu einer Mangelernährung führen, wenn keine geeigneten Maßnahmen ergriffen werden. Die herkömmliche ernährungstherapeutische Maßnahme besteht aus dem Angebot einer pürierten Kost, die üblicherweise nährstoffarm und optisch unattraktiv ist und zu einer unzureichenden Nahrungszufuhr führt.

 

Die Kompensation dieser Defizite hat sich ein innovatives Ernährungstherapiekonzept, bestehend aus einer Triple AdaptionTexturmodifikation, Anreicherung und geschmackliche sowie optische Optimierung – zum Ziel gesetzt. Die Effekte des Konzepts sind bislang nicht erforscht.

 

Fragestellung:

Welche Effekte hat das innovative Ernährungstherapiekonzept auf die Energie- und Proteinzufuhr sowie das Körpergewicht von Pflegeheimbewohnern mit Kau- und/oder Schluckstörungen?

 

Methodik:

Zielgruppe: Pflegeheimbewohner mit Kau- und/oder Schluckstörungen

Studiendesign:Die Grafik zeigt die Methodik die in dieser Forschung angewendet wurde. Zunächst wird den Bewohnern eines Pflegeheims im Zeitraum von sechs Wochen "Übliche" konsistenzangepasste Kost gegeben. Sowohl in Woche eins, als auch in Woche 6, werden die Nahrungszufuhr, der Ernährungs- und Gesundheitsstatus überprüft. Ab Woche 7 beginnt nun die Gabe von "innovativer" konsistenzangepasster Kost. Hierbei wird wie bereits bei der "üblichen" Kost in Woche sieben und zwölf die Nahrungszufuhr, der Ernährungs- und Gesundheitsstatus überprüft. Hinzu kommt jedoch noch zusätzlich in Woche 7 eine Schulung des Küchenpersonals und die Produktion der "innovativen" Kost.

 

 

IBA-Projektleitung:

Prof. Dr. Dorothee Volkert

Prof. Dr. Cornel Sieber

 

IBA-Studienmitarbeiter:

Angela Ott

Maria Voigt

Alexander Gabber

Kooperationspartner:

Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer, Melanie Senger

Institut für Lebensmitteltechnologie, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT)

 

Publikationen/Pressemeldungen:

2018: https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/gut-ernahrt-im-alter-essen-aus-dem-3d-drucker-8476.php

2018: https://www.ernaehrungs-umschau.de/online-plus/24-07-2018-senioren-profitieren-von-innovativer-texturmodifizierter-kost/

  • Mittelbayerische

https://www.mittelbayerische.de/themenwelten/gesundheit-nachrichten/pueree-ist-nicht-die-loesung-24093-art1712486.html

  • Süddeutsche Zeitung

https://www.sueddeutsche.de/news/leben/familie-essen-fuer-menschen-mit-schluckstoerungen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-181025-99-527639

  • Frankenpost

https://www.frankenpost.de/leben/familie/dpa/frauen_familie_senioren/berichte/art661150,6397225